Donnerstag, 11. August 2016

Interessantes aus der Literaturgeschichte

Unter dieser Überschrift werde ich euch immer mal wieder etwas über sehr bekannte Autoren unserer Literatur und deren Werke erzählen.
Heute geht es als erstes um eine ganz besondere Autorin:


Jane Austen





Ihr Leben

Jane Austen wurde 1775 im Pfarrhaus des Ortes Steventon in Hampshire, als siebtes von acht Kindern geboren. Ihr Vater William George Austen war dort als Geistlicher tätig. Ihre Mutter war Cassandra Austen, geborene Leigh. Jane hatte sechs Brüder und eine ältere Schwester, der sie sehr nahestand. Die einzigen Porträts Jane Austens sind zwei Farbzeichnungen ihrer Schwester Cassandra. Ihre Brüder Francis William und Charles John gingen zur See, wo sie es beide bis zum Rang eines Admirals brachten.
Die Familie war überdurchschnittlich gebildet und belesen, so dass die junge Jane Austen für die damalige Zeit als Mädchen vergleichsweise gut gefördert wurde und eine relativ umfassende Ausbildung genoss. Sie hatte freien Zugang zur Bibliothek ihres Vaters und begann im Alter von zwölf Jahren erste literarische Gehversuche. Zwischen 1787 und 1793 verfasste sie drei Bände mit kurzen Prosastücken, Kurzromanen, Theaterstücken und Fragmenten, die sich äußerst satirisch mit den damaligen literarischen und gesellschaftlichen Konventionen auseinandersetzten. In Steventon entstanden zwischen 1792 und 1799 auch die ersten Fassungen ihrer späteren Romane.
Da ihr Vater ihr Interesse an Literatur schon früh förderte, kam sie bereits in jungen Jahren mit einer Vielzahl von namhaften Werken in Berührung. Ihr Hauptaugenmerk legte sie auf die Veröffentlichungen von William Cowper, Alexander Pope, Henry Fielding und George Crabbe, die sie auch in ihren Werken zitierte. Auch die damalige Romankultur wurde von Jane Austen und ihrer Familie eng verfolgt. So findet sich beispielsweise der Name der 20-jährigen Jane Austen auf der Subskriptionsliste von Fanny Burneys Camilla (1796).
1801 zog Jane Austen gemeinsam mit ihren Eltern und ihrer ebenfalls unverheirateten Schwester nach Bath, wo sie bis 1806 lebte. Über diesen Abschnitt ihres Lebens ist kaum etwas bekannt, da fast alle Briefe aus dieser Zeit verloren gegangen sind oder von Familienmitgliedern vernichtet wurden. Da Jane Austen dem Umzug nach Bath von Anfang an kritisch gegenüberstand, ist anzunehmen, dass sie dort nicht sehr glücklich war. Auch schriftstellerisch arbeitete sie in dieser Zeit vermutlich wenig. Lediglich das RomanfragmentThe Watsons wird meist dieser Zeit zugeordnet.
Nach dem Tod ihres Vaters im Jahr 1805 zogen Jane Austen, ihre Mutter und ihre Schwester zunächst mit ihrem Bruder Francis und seiner Frau nach Southampton, wo sie bis 1809 lebten. 1809 zogen sie gemeinsam mit der Freundin Martha Lloyd nach Chawton, wo ihnen ihr Bruder Edward auf seinem Anwesen in Chawton ein kleines Landhaus zur Verfügung stellte. Dort lebte Jane Austen bis zu ihrem Tod und überarbeitete, schrieb und veröffentlichte alle ihre Romane. Heute ist dieses Haus ein kleines Museum, das der Autorin gewidmet ist.
Jane heiratete ebenso wie ihre Schwester nie. Als etablierte Romanautorin lebte sie in relativer Zurückgezogenheit und wurde schließlich im Alter von 40 Jahren schwer krank. Heute nimmt man an, dass sie an Nebennierenrindeninsuffizienz litt, deren Ursache damals noch unbekannt war und für die es daher keine Behandlung gab. Sie reiste am 24. Mai 1817 mit ihrer Schwester Cassandra nach Winchester, um dort Heilung zu suchen, starb dort jedoch am 18. Juli und wurde am 24. Juli in der Kathedrale von Winchester beigesetzt.


Ihre Werke


Die ersten Romane schrieb Jane Austen im Alter zwischen 19 und 22 Jahren, sie wurden aber erst 15 bis 20 Jahre später veröffentlicht. 1809 bearbeitete Austen ihr Manuskript Elinor and Marianne von 1796. 1811 wurde der Roman schließlich unter dem Titel Sense and Sensibility (dt.: Verstand und Gefühl) als ihr Debütwerk unter dem Pseudonym „by a lady“ veröffentlicht. Pride and Prejudice (dt.: Stolz und Vorurteil), welches 1813 folgte, trug als erster Entwurf von 1797 ursprünglich den Titel First Impressions und wurde 1811 von Austen überarbeitet. Northanger Abbey (dt.: Die Abtei von Northanger) von 1798 bis 1799 wurde zwar bereits 1802 von Austen neu bearbeitet, erschien aber erst 1817 nach ihrem Tod.





Die drei Romane Mansfield ParkEmma und Persuasion (dt.: Überredung oder Anne Elliot) wurden alle unmittelbar nach ihrer Entstehung veröffentlicht, sie bilden das „reife“ Werk Austens. Persuasion erschien postum, da Jane Austen wenige Monate nach Vollendung des Romans verstarb. Auch in diesen drei Werken steht immer eine junge Frau im Mittelpunkt der jeweiligen Handlung, die auch stets wieder mit der Hochzeit der Protagonistin endet. Die Heldinnen und die Situationen, in denen sie sich befinden, unterscheiden sich jedoch deutlich von denen der drei früheren Werke. Auch greift Jane Austen verstärkt und deutlicher gesellschaftspolitische Themen auf.

 Ich persönlich würde ja sagen, sie ist eine der bedeutendsten Autorinnen der Literatur und man sollte, zumindest einige ihrer Werke, unbedingt gelesen haben. Ich selbst habe bisher nur "Stolz und Vorurteil" gelesen. Ich bin aber so begeistert von der Geschichte und der Schreibweise, dass ich auch ihre anderen Werke noch lesen werde. Ich bin auch sehr gespannt, ob man den Unterschied zwischen den frühen und späten Werken als Leser erkennen kann.


Also, wer von euch hat schon etwas von Jane Austen gelesen?
Und was haltet ihr von ihren Werken??

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen