Dienstag, 6. September 2016

Rezi


Autor: Andreas Dutter
Verlag: Impress
Seiten: 288
Ebook: 3,99€
Softcover: 12,99€



Der Autor

Andreas Dutter, geboren 1992, lebt in Österreich und hat Kultur- und Sozialanthropologie an der Universität Wien studiert. Er arbeitet im Social Media Bereich und unterhält mit seinem Bücher-YouTube-Kanal (Brividolibro) seine ZuschauerInnen. Außerdem hat er immer wieder Auftritte im Fernsehen, Radio sowie in der Presse. LovelyBooks wählte Ihn zum »Besten deutschsprachigen Debütautor 2015«.


Klappentext

Die 17-jährige Cecilia ist DER aufsteigende Stern am YouTube-Himmel der Beautychannels. Gerade hat sie die unglaubliche Zahl einer halben Million Abonnenten erreicht und wird überall gefeiert, außer in ihrer Schule, wo man sie aus Neid und Misstrauen meidet. Die Abneigung ihr gegenüber geht sogar so weit, dass Cecilia anfängt, dunkle Prophezeiungen zu erhalten. Erst vermutet sie, dass der unheimliche Neue Tristan dahintersteckt. Doch dann wird sie völlig unvorhergesehen vom Schulschwarm Knox auf ein Date eingeladen, der ihr eine Welt eröffnet, die sie alles in einem anderen Licht sehen lässt. Darunter ihre eigene Identität. Aber auch die Absichten von Tristan.


Wie ich es fand

Das Cover finde ich wirklich sehr schön und auch der Titel passt super zur Story. Nachdem ich schon "Forbidden Lyrics" gelesen habe und der Klappentext so überzeugend war, wollte ich Beauty Hawk natürlich sofort lesen.
Der Schreibstil war mal wieder angenehm zu lesen, flüssig und bildhaft lässt der Autor einen schnell in die Geschichte eintauchen. Besonders angetan hat es mir mal wieder der Humor. 

"Ich war schneller wieder auf den Beinen als Charlie Sheen bei einer Razzia."

Es gab einige Momente, wo ich richtig lachen musste. Auch das immer wieder Dinge, wie aktuelle Bücher (Obsidian) in die Geschichte eingebaut sind, gibt einem das Gefühl, direkt am Geschehen teil zu haben.
Die Charaktere waren schön beschrieben und dargestellt. Cecilia ist frech und selbstbewusst und steht mit eigenen Beinen im Leben. Und das in ihrem Alter. Wie sie mit ihrer Vergangenheit umgeht und sich durchs Leben kämpft, fand ich bewundernswert. Dass sie trotzdem noch Freude am Leben hat und nie aufgibt, fand ich toll. Besonders angetan war ich aber von Tristan. Er ist teilweise so unbeholfen und lebensfremd, dass ich mir oft ein Lächeln nicht verkneifen konnte. Trotzdem versucht er sich der Normalität anzupassen und ist dabei auf seine ganz eigene Weise unfassbar süß.
Die Handlung war gut aufgebaut und steuert die ganze Zeit auf das große Finale zu. Dabei kommt es immer mal wieder zu spannenden Wendungen, mit denen man nicht gerechnet hätte. Am Ende bleibt man glücklich und zufrieden zurück.

Eine tolle Story für jung und alt - mit viel Humor, Liebe, Freundschaft und jede Menge Spannung. Ich kann dieses Buch nur weiter empfehlen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen