Samstag, 24. September 2016

Rezi

Autor: Jennifer Alice Jager
Verlag: Impress
Ebook: 3,99€




Die Autorin

Jennifer (Alice) Jager begann ihre schriftstellerische Laufbahn 2014. Nach ihrem Schulabschluss unterrichtete sie Kunst an Volkshochschulen und gab später Privatunterricht in Japan. Heute ist sie wieder in ihrer Heimat, dem Saarland, und widmet sich dem Schreiben, Zeichnen und ihren Tieren. So findet man nicht selten ihren treuen Husky an ihrer Seite oder einen großen, schwarzen Kater auf ihren Schultern. Ihre Devise ist: mit Worten Bilder malen.



Klappentext

**Freiheit kann trügerisch sein, besonders wenn sie dich fliegen lässt** 

Noch weiß Nala nicht, wer sich hinter dem wahren Gesicht des attraktiven Jägers verbirgt, der sie um jeden Preis finden will. Sie genießt die Freiheit, die ihr die weiten Wälder der königlichen Jagdgründe bieten, in der Hoffnung, doch noch den Bann von ihrem verwunschenen Bruder lösen zu können. Aber die neu gewonnene Freiheit ist trügerisch. Ihre böse Stiefmutter trachtet nach Nalas Leben – und nach der Liebe des Prinzen, damit ihre eigene Tochter Königin werden kann. Dessen Herz ist jedoch längst vergeben… 




Wie ich es fand

Auch die Fortsetzung von Secret Woods konnte mich voll und ganz überzeugen. Schon in der Einleitung wird ein großes Geheimnis gelüftet, bei dem es im Kopf dann große "Oh's" und "Ah's" gibt. Dadurch konnte man dann auch wieder etwas mehr Licht in den ersten Teil bringen, wo man sich öfter gefragt hat, warum die Komtesse so handelt, wie sie es eben tut. Auch wenn man somit ihre Hintergründe kennt, wirklich Mitleid konnte ich mit ihr trotzdem nicht empfinden und somit blieb meine Abneigung ihr gegenüber bestehen.
Man ist sofort wieder im Geschehen gefangen und fiebert total mit Nala und Dale mit. Es gibt viele Wendepunkte und Überraschungen mit denen ich nicht gerechnet hätte. Ich habe wieder mit Nala gelitten, getrauert und gekämpft. Und natürlich auch mit Dale. Die beiden sind mir im 2. Teil noch mehr ans Herz gewachsen. Vor allem, wie sie füreinander einstehen und füreinander kämpfen und wie jeder sein Leben für den anderen geben würde, fand ich besonders toll.
Die Story steuerte unentwegt auf das große Finale zu, ohne dabei an Spannung oder Action zu verlieren. Irgendetwas passierte immer und am liebsten hätte ich der Komtesse selbst das Handwerk gelegt. Sie schaffte es jedes mal, Nala und Dale erneut eine Falle zu stellen, was die Spannung erneut steigen ließ.
Obwohl eine ziemlich lange Zeitspanne in kürzester Zeit abgehandelt wurde, hatte man das Gefühl nichts zu verpassen.
Auch der Schreibstil war wieder wunderbar leicht und flüssig, sodass ich gar nicht gemerkt hab, als es schon wieder auf das Ende zuging.

Natürlich sind auch die beiden Cover sehr schön und ich hoffe, das diese auch noch als Printexemplare erscheinen.
Eine wirklich tolle Märchenadaption, der es an nichts mangelt!!

Auch hier einen lieben Dank an NetGalley und den Impress Verlag für das Rezensionsexemplar.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen