Montag, 10. Oktober 2016



Warum bloggt ihr (über Bücher) und wie seid 
ihr dazu gekommen?




Ich blogge ja nun noch nicht soooo lang und ich habe anfangs auch wirklich lang überlegt, ob ein Blog das richtige für mich ist. Schließlich sollte man schon regelmäßig am Ball bleiben. Und auch wenn man keine konkrete Verpflichtung hat etwas zu posten, so fühlt es sich aber trotzdem so an. Also habe ich hin und her überlegt und irgendwann gedacht "Hey was soll's. Ich mach das jetzt einfach."

Und bis heute habe ich es nicht bereut. Mir macht es großen Spaß mich mit anderen auszutauschen, mit Autoren zu arbeiten und natürlich zu lesen. Und das tollste: Ich habe wirklich einige tolle neue Leute kennengelernt, die sonst wahrscheinlich nicht in mein Leben getreten wären. Klar gibt es auch mal Phasen, wo man vielleicht nicht so viel Lust hat und man auch mal etwas weniger aktiv ist, aber im Großen und Ganzen ist das ein super tolles Hobby. Und genau das ist es, ein Hobby. Man sollte das ganze nicht zu ernst nehmen, wie das ja in letzter Zeit öfters bei anderen der Fall ist. Das artet regelrecht in Konkurrenz aus. Und davon möchte ich mich distanzieren. Weil ich es echt nicht verstehen kann. Das andere dann übereinander herziehen oder ähnliches.

Aber gut, bevor ich noch weiter vom Thema abdrifte *gg* Ich blogge einfach, weil es mir Spaß macht. Und so lange das so bleibt, werde ich es weiterhin auch tun. Ich freue mich immer noch über jeden like und jeden netten Kommentar und bin glücklich über jede Person, die mich begleitet und meine Posts liest.

Also hiermit auch mal ein großes "Danke", dass ihr alle da seid!!!



Kommentare:

  1. Schön geschrieben <3 <3

    Genau so sehe ich das auch! Dieses Konkurrenzdenken find ich pesönlich total übertrieben und auch überhaupt nicht passend. Es ist ein Hobby, jeder macht es auf seine Art und Weise. Man sollte sich gegenseitig unterstützen und nicht runter machen.

    LG
    Justine von Buchfantasie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke meine Liebe!!
      Genau, noch dazu, wo es uns allen ja um das Gleiche geht und wir alle das gleiche lieben. Gemeinsam erreicht man doch immer mehr als gegeneinander und auf alle fälle macht es viel mehr Spaß!!!

      Löschen
  2. Schön geschrieben <3 <3

    Genau so sehe ich das auch! Dieses Konkurrenzdenken find ich pesönlich total übertrieben und auch überhaupt nicht passend. Es ist ein Hobby, jeder macht es auf seine Art und Weise. Man sollte sich gegenseitig unterstützen und nicht runter machen.

    LG
    Justine von Buchfantasie

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Jacqueline :)
    Ein schönes Hobby betreiben wird da, wie ich finde. Von Konkurrenzdenken habe ich bislang noch nichts mitbekommen, aber vielleicht ist mein Buchblog, zu dem ich über andere Blogger gekommen bin, auch noch zu klein und frisch. Ich habe mich irgendwann gefragt, warum ich eigentlich nicht längst über Bücher blogge, wo dieses Thema doch bereits einen so großen Raum in meinem Leben einnimmt. Vor wenigen Monaten war es dann bei mir so weit. Hier geht es zu meinem Beitrag.
    LG Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das finde ich allerdings auch und stimme dir da voll zu. Ich bekomme gott sei dank auch nicht soooo viel mit, weil ich mich wie gesagt aus sowas raushalte und nichts damit zu tun haben will. Wir sollten uns doch lieber alle miteinander erfreuen :)

      Löschen
  4. Für mich ist es ein sehr intensives Hobby, weil es mir die Möglichkeit gibt, mich weiterzuwentwickeln. Lesen ist entspannend - darüber zu schreiben ist ein Prozess, der mit viel Spaß und Anstrengung verbunden ist. Aber das Ergebnis erfreut mich :-)

    AntwortenLöschen