Dienstag, 6. Juni 2017

(Rezension) - Tote Mädchen lügen nicht

Autor: Jay Asher
Ebook: 7,99€
Taschenbuch: 8,99€
Seiten: 288
ISBN: 978-3570308431
erschienen am: 08.10.2012













Der Autor

Jay Asher ist der Autor des weltweiten Millionenbestsellers »Tote Mädchen lügen nicht«, der in 37 Länder verkauft, u.a. für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert wurde und wochenlang die Spiegelbestsellerliste besetzte. Der Roman wird als 13-teilige Serie auf Netflix ausgestrahlt. Sein zweiter Jugendroman, »Wir beide, irgendwann«, entstand in der Zusammenarbeit mit der Co-Autorin Carolyn Mackler. Jay Asher lebt in Kalifornien, wo auch sein neuester Roman »Dein Leuchten« spielt.



Klappentext

Als Clay Jensen aus der Schule nach Hause kommt, findet er ein Päckchen mit Kassetten vor. Er legt die erste in einen alten Kassettenrekorder, drückt auf »Play« – und hört die Stimme von Hannah Baker. Hannah, seine ehemalige Mitschülerin. Hannah, für die er heimlich schwärmte. Hannah, die sich vor zwei Wochen umgebracht hat. Mit ihrer Stimme im Ohr wandert Clay durch die Nacht, und was er hört, lässt ihm den Atem stocken. Dreizehn Gründe sind es, die zu ihrem Selbstmord geführt haben, dreizehn Personen, die daran ihren Anteil haben. Clay ist einer davon ...




Wie ich es fand


Tote Mädchen lügen nicht - mal wieder ein Buch, das extrem gehyped wurde. Auch aufgrund der Serie. Und da ich diese nicht gucken wollte, ohne das Buch gelesen zu haben, geriet ich natürlich in Zugzwang.
Ich hatte auf eine Story mit Gefühl und Drama gehofft, etwas das mich absolut mitnimmt. Das war aber absolut nicht der Fall. Bei mir kamen null Emotionen an. 

Erst einmal hab ich den Sinn der Kassetten gar nicht verstanden. Denn wenn eine Person sich umbringen will, interessiert Sie seine Umwelt bestimmt nicht mehr sonderlich. Auch habe ich den Leidensdruck von Hannah null nachempfinden können. Die Situationen, die hier beschrieben wurden, fand ich zum größten Teil gar nicht sooo schlimm. Das waren meist Dinge, die bestimmt schon so einige von uns selbst erlebt haben.
Dann kam aber noch hinzu, dass Hannah sich in 2 Situationen genauso verhalten hat, wie ihre angeblichen Peiniger. Da war es für mich mit der Authentizität endgültig vorbei.

Welche Rolle Clay hier spielt, ist mir auch etwas schleierhaft. Ja sie haben sich gekannt und haben eine geringfügige Vergangenheit, aber sonst? Hier fand ich besonders fragwürdig, dass er früher kaum Anteil an Hannah's Leben genommen hat und nach den Kassetten total erschüttert tut. Ähm sorry, aber das kommt dann auch etwas spät, wie ich finde.
Für mich war einfach die gesamte Story nicht nachvollziehbar. Mir kam es vor als hätte der Autor sich einfach ein Thema rausgesucht und wahllos drauf los geschrieben.

Auch den Schraibstil fand ich persönlich schwierig. Zwar wurden die Kassettenaufnahmen schräg gedruckt, aber oft erzählt Clay dann von was ganz anderem und das hat mich oft verwirrt.

Aus meiner Sicht war dies keine packende Geschichte, da es für mich absolut unglaubwürdig und überzogen rüber kam. Zwar ist dies ein sehr wichtiges und ergreifendes Thema, was aber eher zweifelhaft dargestellt wird. Ich bin zwar immer noch sehr auf die Serie gespannt, aber für das Buch kann ich leider nur 2 von 5 Sternen vergeben.





Kommentare:

  1. Huhu,

    oha, das klingt ja nicht so dolle :/ Ich muss zugeben, dass ich das Buch auch noch ungelesen hier liegen habe, wobei ich es aus dem selben Grund einziehen ließ, wie du XD

    Vielleicht sollte ich es erstmal schieben ;)

    LG
    Jacqueline

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,
    Ja vielleicht empfindest du es ja ganz anders als ich. Gibt ja viele, die es ganz toll fanden �� aber meins war es halt nicht ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, mal schauen. Mein Problem ist, dass ich heute 2 Meinungen auf unterschiedlichen Blogs gelesen habe, und beide ein ähnliches Fazit nach sich ziehen :O
      Lesen werde ich es bestimmt, aber vermutlich nicht gleich. Dafür subben hier noch zu viele Bücher, die ich unbedingt lesen möchte :D

      Löschen
    2. Na wenigstens bin ich dann nicht ganz allein mit meiner Meinung...Dann bin ich mal gespannt auf deine, wenn du es iwann liest ;)

      Löschen