Sonntag, 9. Juli 2017

(Rezension) - True North (1)

Autor: Sabrina Bowen
Verlag: LYX by Lübbe
Ebook: 9,99€
Taschenbuch: 12,90€
Seiten: 384
ISBN: 978-3736305601
erschienen am: 24.04.2017














Die Autorin

Sarina Bowen und Elle Kennedy leben und schreiben in den USA. Beide haben bereits zahlreiche Bestseller veröffentlicht. HIM - Mit ihm allein ist ihr erstes gemeinsames Projekt. Der Roman konnte Tausende englischsprachiger Fans begeistern und stieg aus dem Stand in die USA-Today-Bestsellerliste ein.




Klappentext

Sie ist die Süße zu meiner Bitterkeit, die Balance, die meinem Leben immer fehlte, und die sinnlichste Versuchung, die ich jemals gekostet habe

Als Audrey Kidder der finstere Blick von Griffin Shipley trifft, weiß sie sofort, dass ihr Auftrag in Vermont schwieriger wird als gedacht. Doch sie hat keine Wahl: Wenn sie ihren Job behalten will, muss sie Griff davon überzeugen, seinen preisgekrönten Cider zum halben Preis zu verkaufen. Eine harte Nuss, denn der Bio-Farmer ist nicht nur ausgesprochen stur - und unheimlich attraktiv -, sondern seit ihrer heißen Affäre am College auch nicht besonders gut auf Audrey zu sprechen. Und dass sich Audrey in Griffs Nähe augenblicklich so zu Hause fühlt wie nirgends sonst auf der Welt, macht die Sache alles andere als einfach.




Wie ich es fand

True North ist wie ein warmer lauer Sommerregen. Diese Geschichte war so süß und leicht. Ich bin immer noch am Grinsen und verliebt.
Schon lange hab ich nichts mehr gelesen, was so echt und natürlich war. Der Schreibstil der Autorin ist so authentisch und gibt einem ein ganz warmes Gefühl im Bauch. Ich hatte zu Beginn etwas Angst, dass mich dieses Farmerthema etwas langweilen könnte, aber da kannte ich Griff noch nicht. Und jetzt liebe ich Farmer. Ich überlege schon, wo ich einen finden könnte.
Griff ist so unglaublich toll. Ich mochte seine grummlige Art und seinen "Humor". Noch dazu war er unfassbar sexy. Nicht nur von seinem Äußeren, auch von seinem Verstand. Und ich fand es wunderbar erfrischend, dass er weder ein Bad Boy war, noch sonstige Klischees bedient hat.
Auch Audrey war hinreißend. Sie ist so unfassbar süß und klug und witzig. Ich fand es toll, wie sie ihr Ziel verfolgt, aber die Dinge trotzdem hinterfragt.
Aber am allerbesten fand ich die Harmonie der beiden. Die Funken sprangen mir regelrecht entgegen und ich war verliebt in ihre Verliebtheit. Es war einfach alles so ganz normal und so realistisch, dass man den beiden einfach jedes Wort abgekauft hat. Dass man selber Schmetterlinge im Bauch hatte und einfach dieses Gefühl genießen wollte.
Es hat mir sogar richtig Spaß gemacht, etwas mehr über Cider und dessen Herstellung zu erfahren. Das Farmerleben besser kennen zu lernen und diese wunderschöne Natur zu genießen. Ganz oft habe ich alles direkt vor mir gesehen. Mit 1000 von Obstbäumen und einem wunderschönen Panorama im Hintergrund. So ein Leben könnte ich mir auch vorstellen.
Schlussendlich kann ich nur sagen, dass mir alles an diesem Buch gefallen hat. Jede einzelne Figur war liebevoll ausgearbeitet und man freut sich jetzt schon, in den nächsten Teilen mehr über sie zu erfahren.
Von mir 5 von 5 Schmetterlingen für dieses herrlich leichte und entzückende Buch.
Und ein Dankeschön an den Verlag für das Rezensionsexemplar.

Kommentare:

  1. Hi Jac,

    tolle Rezension zu diesem absolut sehr tollen Buch. Habe es mehr als geliebt und verschlungen. Du hast ziemlich genau die Worte gefunden, die es beschreibt.

    Liebe Grüße
    Betti

    AntwortenLöschen