Dienstag, 12. Juli 2016



Und auch heute widme ich mich wieder der Montagsfrage: 


Wenn du einen Krimi/Thriller o. ä. liest, machst du dir selbst Gedanken darüber, wer der Mörder/Täter ist, oder lässt du dich prinzipiell vom Autor überraschen??





Dazu muss ich sagen, dass ich in den letzten Jahren sehr sehr viel weniger Thriller gelesen habe, als es früher noch der Fall war. Als ich das Lesen für mich entdeckt habe, war das mein bevorzugtes Genre. Dann habe ich nur noch ab und zu Thriller gelesen, aber langsam entdecke ich es wieder neu :)
Und an Fitzek-Bücher komme ich auch nie vorbei.
Also ich persönlich kann gar nicht anders als darüber nachzudenken, wer denn jetzt der Übeltäter ist. Ich denke, diese Gedankengänge kommen ganz automatisch. Man überlegt, wer wie, mit wem im Zusammenhang steht und warum derjenige es getan haben könnte. Man wird dann selber zu einem kleinen Detektiv und überprüft Alibis und Motive *gg*
Zumindest mache ich das so. Denn genau das ist das Spannende an Thrillern.

Mir stellt sich eher die Frage, ob man wirklich völlig gedankenlos ein Buch lesen kann? Man macht sich doch immer so seine Gedanken, wie alles zusammenhängen könnte. Jetzt mal völlig unabhängig vom Genre.

Natürlich ist es dann am besten, wenn einen der Autor dann total überraschen kann. Was zb Fitzek immer sehr gut gelingt. Wenn dann alles plötzlich doch ganz anders ist, als erwartet. Für mich macht das auch den Unterschied zwischen einem (sehr) guten Autor und einem grandiosen Autor.
Denn wirklich überrascht wird man von den meisten Büchern ja nicht mehr. Fast jede Geschichte gab es schon einmal und man kann sich meist schon denken, wie es ausgeht.

Aber bevor ich jetzt groß vom Thema abschweife *gg*, meine schlichte Antwort:
Natürlich versuche ich den Täter zu enttarnen :)

Wie is das bei euch??
Seid ihr auch kleine Detektive??                    

Kommentare:

  1. Tja, was soll ich sagen - du nimmst mir quasi die Worte aus dem Mund!
    Und Fitzek lese ich auch immer wieder gern, ebenso wie zum Beispiel Winkelmann.

    Beste Lesegrüße
    FiktiveWelten

    AntwortenLöschen
  2. Schön, dass wir das genauso sehen :) ja Fitzek ist einfach nur klasse, von Winkelmann hab ich jetzt noch gar nix gelesen...
    Liebe grüße zurück <3

    AntwortenLöschen