Mittwoch, 21. September 2016

VerlagsMittwoch

Latos Verlag


Gegründet wurde der Latos Verlag im Jahre 2010 als Kleinverlag. Wie viele andere kleine Verlage hatte auch der Latos Verlag Startschwierigkeiten. Sie besaßen kaum Autoren, vor allem talentierte Autoren, deren Bücher es lohnte, zu veröffentlichen. 
Also taten sie das, was heute das beste ist. Sie machten auf allen möglichen sozialen Netzwerken Werbung, um auf sich aufmerksam zu machen. Und schon bald flatterten auch die Manuskripte ins Haus. 
Natürlich gab es nicht nur gute Manuskripte, aber es waren einige dabei, die dazu beitrugen, das Verlagsprogramm zu vergrößern.
Außerdem wollte der Verlag auch das Genrespektrum verbreitern und so wurde auch dieses ausgebaut. Heute gibt es Bücher in den Genres Romance, Fantasy, Science Fiction, Krimi/Thriller, Jugendbuch, Gesellschaftsroman, autobiografische Werke und Erotik.
Ab 2012 wurden die bisherigen Titel digitalisiert und man konnte diese nun auch als Ebook erwerben.
Außerdem ist der Verlag 2017 auch wieder auf der Leipziger Buchmesse zu finden. Nähere Informationen findet ihr auf der Verlagsseite.
Ende 2014 Der Gewinnertitel unseres ersten Schreibwettbewerbs „Schwermetall“ von Ina Haller wird derzeit als schwedische Übersetzung als Taschenbuch und im eBook-Format erscheinen.

Der Verlag hat auch einige bekannte Autoren vorzuweisen.
Drucie Anne Taylor
Drucie Anne Taylor, geboren 1987 in Köln, absolvierte eine Ausbildung im Einzelhandel, dem sie später wegen der Geburt ihres ersten Kindes den Rücken kehrte. Gemeinsam mit ihrer Familie, zu der auch eine Katze und ein Zwergkaninchen gehören, lebt sie immer noch in der Stadt am Rhein. Schon in ihrer Jugend entdeckte sie die Liebe zum Schreiben, weshalb sich noch viele Manuskripte in dunklen, seither nie wieder geöffneten Schubladen verbergen.
Wenn sie nicht gerade schreibt, besucht sie gerne Musicals oder schaut sich solche Verfilmungen an, deren Soundtracks sie zum Leidwesen ihrer Familie noch tagelang anhört oder auch mitsingt.
Zum Schreiben braucht sie nur wenige Dinge: Latte Macchiato und Musik, oder Lärm, da sie sich bei absoluter Ruhe nicht konzentrieren kann.
Viele werden einige Werke von ihr kennen und schon gelesen haben. So sind im Latos Verlag die ersten 4. Teile der Coral Gables Serie erschienen.
Thalia Leroux ist Studentin an der University of Miami. Als sie nach einer Party den verletzten Linden Priest ins Krankenhaus bringt, ahnt sie nicht, dass er der Leadsänger einer aufsteigenden Band ist. Sie trifft sich mit ihm, verfällt seinem Charme und wird schließlich durch dessen Manager bestochen, damit sie sich von Linden fernhält. Kann Linden sie davon überzeugen, dass sie ihm wichtiger als seine Karriere ist?








Aber auch Uta Maier ist im Verlag anzutreffen. Ich habe selbst ihr "Coco Lavie" im Regal stehen. Leider noch ungelesen. 
Uta Maier wurde 1972 in Mannheim geboren und lebt heute mit ihrem Mann und drei Kindern – nur Mädchen! – im Odenwald. Dazu gesellt sich noch eine Katze, die am liebsten hinter dem Laptop schläft, mit ihren Haaren die Lüftung verstopft und regelmäßig einen Totalabsturz verursacht, bevorzugt dann, wenn Uta Maier gerade denkt, eine Szene sei perfekt, aber noch nicht gespeichert ...
Geschrieben habe sie schon immer, mal mehr, mal weniger, und mit zwölf wollte sie Schriftstellerin werden – vorwiegend um ganz legitim in eine andere Welt abtauchen zu können. Aber es kam alles anders. Sie studierte Lehramt mit Hauptfach Germanistik und machte danach eine Ausbildung als Ergotherapeutin. Erst als ihre Kinder älter waren, fing sie wieder an, sich ernsthaft mit dem Thema Schreiben zu beschäftigen. Die Ergebnisse kann man jetzt sogar kaufen …
Wenn sie nicht gerade schreibt, lektoriert sie für Verlage, Selfpublisher und manchmal auch für verzweifelte Studenten.
Liebe und Hass, Begehren und Schmerz. Schon seit Jahrhunderten teilen Damontez und Remo jedes Gefühl, denn die beiden Vampire besitzen nur eine Seele ein Fluch, den nur ein Spiegelblut brechen kann.

Shoppen, tanzen gehen und sich verlieben Coco will endlich ein normales Leben führen. Doch ausgerechnet an dem Tag, an dem sie ihr Leben von Grund auf ändern will, fällt sie einer Gruppe Vampire in die Hände. Kurz darauf findet sie sich in dem Castle von Clanführer Damontez wieder und ihr Leben nimmt eine dramatische Wende: Er sagt, sie sei ein Spiegelblut, eine Legende und mächtige Waffe in der uralten Fehde der herrschenden Vampirclans.

Sie wird sein Blutmädchen, eingesperrt, unterlegen und ihm völlig ausgeliefert. Doch so sehr sie ihn anfangs hasst, so sehr fühlt sie sich zu ihm hingezogen, als sie erfährt, weshalb er ihr nur diese eiserne Fassade von sich zeigt. Damontez darf keine Gefühle zulassen. Schon gar keine Zuneigung. Denn alles, was er fühlt, spürt auch sein Seelenbruder Remo. Und Remo, der Sohn des Vampirkönigs, ist Damontez nicht nur in seiner Grausamkeit überlegen.

Coco gerät in einen Krieg zwischen Himmel und Erde. In einen Krieg, in dem der Fluch, ihr Blut und die Seelenbrüder eine entscheidende Rolle spielen. Am Ende muss Coco eine schicksalhafte Entscheidung treffen, um die zu retten, die sie liebt. Selbst, wenn es ihren Tod bedeutet ...
Ich habe schon sehr viel gutes von der Story gehört und will sie unbedingt lesen. Dooferweise habe ich den ersten Teil in der alten Ausgabe und hätte natürlich den 2. Teil auch in dieser Form. Leider habe ich ihn bis jetzt noch nicht gefunden oder war immer zu spät.
Wer hat die Geschichte denn schon gelesen?? Und wie fandet ihr sie??

Im Oktober erscheint ein weiteres Buch, dass ich gern lesen möchte. "Ein Rockstar zum verlieben" von Paige Brown erscheint am 28. Oktober. Leider gibt es noch keinen Klappentext zum Buch, aber das Cover ist wirklich hübsch und ich liebe Storys um Rockstars. Ich sag nur Kellan Kyle ;)
Was sagt ihr zum Cover??






So das war es erstmal zum Latos Verlag.
Wer kennt denn den Verlag und hat schon was aus dem Programm gelesen??

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen