Montag, 17. Oktober 2016

Rezi

Autor: Carina Mueller
Seiten: 262
Ebook: 3,99€
Softcover:12,99€
ISBN: 978-3551300614
erchienen am: 01.09.16




Die Autorin

Carina Mueller wurde 1984 im schönen Westerwald geboren, wo sie heute immer noch lebt und arbeitet. Neben ihrem Hund und ihren Pferden zählte das Lesen schon immer zu ihren größten Hobbies, woraus sich dann die Idee entwickelte, eigene Romane zu schreiben. Sie selbst liebt Jugendbücher und auch Fantasy-Romane, vor allem die ganz spannenden, weshalb sie auch in diesen Genres schreibt.




Klappentext

**Wenn Liebe zu Hass wird und Hass zu Liebe…** Sie standen einst für die besten Gefühle im Menschen: die sechs Probas, die der Erde geschenkt wurden, um das Gute zu unterstützen. Doch nach ihrer Entführung erkennt Hope ihre bislang so bildhübschen und sanftmütigen Schwestern kaum noch wieder. Modesty strotzt vor Überheblichkeit, Love sprüht vor Aggression und die anderen sind nur noch ein Schatten ihrer selbst. Dafür lernt Hope am sonst so düsteren Despair Seiten kennen, die sie niemals für möglich gehalten hätte, und entwickelt immer tiefere Gefühle für ihn. Aber als einige ihrer Schwestern plötzlich verschwinden und die Leiche eines blonden Mädchens aufgefunden wird, bei der es sich eigentlich nur um eine Proba handeln kann, nimmt alles eine unerwartete Wendung… //Textauszug: Seine ganze Aura, seine ganze Ausstrahlung … Es war irgendwie schwer zu beschreiben, doch wenn ich ein Wort benennen müsste, welches ich mit ihm assoziierte, wäre es Dunkelheit gewesen. Denn ich wusste mittlerweile, dass viel mehr hinter dieser eiskalten Schale steckte. Ich schaute ihn an, in seine schwarzen Augen, und alles, an was ich gerade denken konnte war Licht.//




Wie ich es fand

Obwohl ich sehr gespannt auf den 2. Teil war, muss ich sagen, dass ich doch enttäuscht war. Ich hatte mir vor allem mehr Action versprochen, was aber gerade zu Anfang nicht der Fall war. Ich hatte das Gefühl, dass die Charaktere sich ewig nur in diesem Hotelzimmer befinden. Es gab ewig lange Dialoge, die zu nichts führten, sondern meinem Gefühl nach nur Seiten füllen mussten. Immer wieder wurden die Eigenschaften der Probas und Improbas erläutert, was dann mit der Zeit ziemlich nervte. Etwa nach der Hälfte wurde es langsam etwas spannender, wobei ich die Entwicklung etwas unlogisch und als zu übertrieben positiv empfand. Das war für mich einfach etwas unpassend und unrealistisch. Trotz alledem fragt man sich zum Ende hin, wer denn nun hinter all dem steckt und man wird ein klein wenig zum Detektiv. Das Ende war dann wieder recht gut und man will schon gern wissen, was es nun mit dem ganzen auf sich hat. Ob ich den 3. Teil lesen werde, kann ich aber noch nicht genau sagen, da mir die erste Hälfte des Buches einfach viel zu lang gezogen war und ich sogar oft nur Seiten überfliegen konnte, ohne etwas wirklich wichtiges der Handlung zu verpassen. Schade, denn die Story hatte echtes Potenzial.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen