Sonntag, 4. Juni 2017

(Rezension) - Fire in you








Titel: Fire in you
Autor: J. Lynn
Verlag: Piper
Ebook: 8,99€
Taschenbuch: 9,99€
Seiten: 384
ISBN: 978-3492309240
erschienen am: 02.05.2017












Die Autorin

J. Lynn wurde 1980 in West Virginia geboren und lebt heute mit ihrem Ehemann und ihrem Hund Loki zusammen. Der Wunsch, Autorin zu werden, entstand in den Mathestunden ihrer Schulzeit, als sie anfing, Kurzgeschichten zu schreiben, anstatt zu rechnen. Heute ist sie eine bekannte Liebesroman-Autorin, die es mit ihren Romanen regelmäßig auf die New-York-Times- und die Spiegel-Bestseller-Liste schafft. Mit ihren New-Adult-Romanen gelang ihr der internationale Durchbruch, und unter ihrem Pseudonym Jennifer L. Armentrout schreibt sie sehr erfolgreich Young-Adult- und Fantasy-Romane.



Klappentext

Jillian und Brock sind beste Freunde. Trotzdem gibt es etwas, das Jillian Brock niemals verraten würde: ihre wahren Gefühle für ihn. Sie weiß genau, dass sie bei ihm »als Frau« keine Chance hat. Außerdem würde ihr überängstlicher Vater mehr als reine Freundschaft ohnehin nicht erlauben. Er wollte sie erst nicht einmal alleine ans College gehen lassen. Doch auch wenn es ihr schwer fällt, sich von ihrem besten Freund zu trennen, will sie dort endlich ein neues Leben beginnen, ohne Brock und ihre unerwiderte Liebe. Was Jillian allerdings nicht ahnt: Brock hat nicht vor, sie einfach so gehen zu lassen.



Wie ich es fand


Diese Reihe zählt ja zu einer meiner liebsten in diesem Genre. Und darum waren meine Erwartungen auch ziemlich hoch. Ich fand das Buch echt toll, aber ich habe ein wenig das Gefühl, dass Frau Armentrout vielleicht einfach zu viel schreibt. Denn ihre letzten Bücher kommen alle nicht so ganz an ihre ersten ran.

Jillian und Brock verbindet eine unglaublich tiefe Freundschaft. Sie kennen sich seit sie Kinder waren und waren immer unzertrennlich. Bis zu dieser einen Nacht, die alles änderte.
Jahre später treffen sie sich wieder. Und damit beginnt quasi die Story. Und dann passiert irgendwie lange nicht wirklich viel. Es gibt hier kein Hin und Her und keine Dramen. Die, die meine Seite verfolgen, wissen, dass ich das auch nicht zwingend brauche.
Trotzdem hat es aus diesem Grund über die Hälfte des Buches gebraucht, bis es mich richtig gepackt hat. Dann endlich war es wieder wie ihre vorherigen Bücher. Süß, romantisch, heiß und sexy.

Brock ist sowieso super heiß. Gut gebaut und überall tätowiert, wäre er auch mein Typ. Außerdem ist er sehr loyal und liebevoll und witzig.
Auch Jillian fand ich eine ganz niedliche Protagonistin. Bei ihr hatte ich nie das Gefühl, dass sie perfekt ist. Sondern, dass sie Ängste und Zweifel hatte. Das macht sie sehr menschlich und natürlich.


Der Schreibstil ist typisch "Armentrout". Das Buch liest sich also quasi von selbst, so locker und schwungvoll. Es gab einige Stellen, wo ich schmunzeln musste aufgrund des Humors. Besonders in Bezug auf Jillians Katze Rhage. 

Ansonsten kann ich gar nicht so viel mehr zu dieser Story sagen. Sie war schnell zu lesen und an sich auch schön, aber sie wird wohl keinen bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen.
Von mir gibt es gute 3,5 Schmetterlinge









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen